• Nachrichten

  • 1

Mehr Geld für Einbruchschutz

Das Bundesbauministerium, das Bundesinnenministerium und die KfW haben die Förderung für Eigentümer und Mieter, die die eigenen vier Wände gegen Einbrüche sichern wollen, ausgeweitet.

Seit Ende März können sie bereits ab einer Investitionssumme von 500 Euro Zuschüsse bei der KfW beantragen. Bis dato betrug die Mindestinvestitionssumme 2.000 Euro. Der Fördersatz bleibt mit zehn Prozent der investierten Mittel unverändert, die maximale Zuschusshöhe (1.500 Euro) ebenfalls.

Weitere Informationen sind auf den Internetseiten www.kfw.de/zuschussportal oder unter www.kfw.de/einbruchschutz zu finden. Private Bauherren und Mieter können dort auch direkt online ihren Förderantrag stellen.

Quelle: Haus und Grund Deutschland www.hausundgrund.de

Wichtiger Hinweis an unsere Mitglieder

Zur Verbesserung der Zugriffs- und Bearbeitungszeiten pflegen wir den Schriftverkehr in ein EDV-gesteuertes Dokumenten-Management-System ein. Bitte helfen Sie uns, indem Sie auf Ihren Schreiben an uns konsequent die sog. Objekt-Nr. aufnehmen. Sie finden sie regelmäßig in den Betreffangaben unserer Schreiben an Sie. Vielen Dank!

SCHREIBEN SIE UNS!


captcha
Powered by BreezingForms