• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Default
  • Title
  • Date
  • Random
  • Insolvenzanfechtung weitgehend ausgeschlossen durch das COVID-19-Insolvenz-Aussetzungsgesetz

    Aufgrund aktueller Nachfrage zur Gefahr einer Insolvenzanfechtung nach dem Ablauf des Mietenmoratoriums möchten wir auf das COVID-19-Insolvenz-Aussetzungsgesetz (COVInsAG) hinweisen. Vermieter von Gewerberäumen könnten sich nach Ablauf des Mietenmoratoriums gezwungen sehen, das Mietverhältnis zu beenden, wenn der mietende Unternehmer weiterhin nicht regelmäßig bzw. nicht vollständig zahlt oder sogar ein Dritter (Familienmitglied) einspringt.

    Weiterlesen
  • Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war in den Industrieländern Europas die Steinkohle der Energieträger Nummer 1. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden in Deutschland in zunehmenden Maße Öl- und Gaszentralheizungen eingebaut. Mit einer Ölheizung war und ist der Eigentümer unabhängig von der öffentlichen Gasversorgung.

    Weiterlesen
  • Das BMF hat nach dem in Kraft getretenen BMF-Schreiben vom 31.3.20 einen weiteren Entwurf für eine weitere konkrete Verwaltungsanweisung an die Finanzämter zum Umgang mit der neuen steuerlichen Förderung energetischer Maßnahmen in die Verbände-Anhörung gegeben. Die Anweisung soll den Finanzämtern u.a. Vorgaben zu folgenden Fragen machen:

    Weiterlesen
  • Vermieter sind zur Durchführung der Schönheitsreparaturen bei unrenoviert vermieteten Wohnungen verpflichtet, Mieter müssen sich aber an den Renovierungskosten beteiligen.

    Weiterlesen
  • Seit Beginn der Industrialisierung ist in der Atmosphäre die Konzentration der Treibhausgase weltweit, insbesondere durch von Menschen verursachte Immissionen, weitgehend unkontrolliert stark angestiegen.

    Weiterlesen
  • Mit dem Klimapaket hat die Bundesregierung Ende 2019 unter anderem Neuerungen für Gebäude mit Ölheizung beschlossen. So dürfen ab 2026 Ölheizungen nicht mehr eingebaut werden, wenn eine klimafreundlichere Heizung möglich ist.

    Weiterlesen

  • „Corona versus business as usual“ hat seit Mitte März – zwangsläufig – auch einen gewissen Einfluss auf den VBHG genommen. Arbeitgeberische und mitgliederbezogene Fürsorgepflichten waren und sind in Einklang zu bringen mit Ihren satzungsgemäßen Ansprüchen, sehr geehrte Mitglieder, zu denen u. a. auch die sachverständige Hilfe im konkreten Schadensfall zählt.

    Weiterlesen
  • – nachbarrechtliche Ausgleichszahlungen (iSd § 906 Abs. 2 BGB)
    – Antragstellung auf Auszahlung und Anlaufen der Umsetzung

    Seit dem Abschluss der Analyse- und Auswertungsgespräche sind gegenüber der Sachstandsdarstellung aus September 2019 (vgl. den vorangegangenen Artikel) seit kurzem nun auch die maßgebenden Umsetzungs- und Verfahrensabsprachen getroffen und hinreichend fixiert. (Stand 10.12.2019)

    Weiterlesen
  • Hier können Sie uns Ihren Schaden melden. Unsere Sachverständigen werden mit Ihnen einen Termin zur Ortsbesichtigung vereinbaren.

    Weiterlesen
  • Der Bundestag hat bekanntlich das Gesetz zur Verschärfung der Mietpreisbremse verabschiedet. Formal muss das Gesetz noch im Bundesrat behandelt werden, es ist aber nicht davon auszugehen, dass der Bundesrat Einspruch gegen das Gesetz einlegen wird.

    Weiterlesen
  • Die Fassade ist das Gesicht eines Gebäudes, sie soll nach Außen, neben ihrer technischer Funktion, vor allem auch gut aussehen. Hierfür wurden und werden zum Teil aufwendige Gestaltungselemente verwendet, die sowohl an Mauerwerksfassaden als auch an Putzfassaden zu finden sind.
    Im privaten Wohnungsbau und bei Einfamilienhäusern sind die Fassaden meist weniger auswendig gestaltet. Der technische und optische Anspruch an eine Fassade ist aber dennoch ein möglichst gleichmäßiges Erscheinungsbild, was ohne Risse, Rissnarben, Verfärbungen etc. auskommen soll.

    Weiterlesen
  • Sobald Sie uns einen Schaden melden, überprüfen wir die Abbausituation und es wird mit Ihnen zunächst ein Besichtigungstermin vereinbart. Im Rahmen dieser Ortsbesichtigung erfolgt

    • eine Begutachtung der gemeldeten Schäden
    • die Klärung der Schadensursache
    • eine detaillierte Schadensaufnahme
    • sowie die Absprache der weiteren Vorgehensweise.
    Weiterlesen
  • Fugen sind seit jeher ein unabdingbarer, konstruktiver Bestandteil des Bauwesens, denn ohne Fugen wäre ein schadenfreies Bauwerk kaum denkbar. Hierbei übernehmen Fugen ganz vielfältige Aufgaben. Durch das Weglassen von Fugen oder mangelhafter bzw. unzureichender Wartung kommt es immer wieder zu gravierenden Schäden. Darum sollte man diesen un-scheinbaren Bauteilen besondere Aufmerksamkeit sowohl bei der Planung als auch bei der Instandhaltung widmen.

    Weiterlesen
  • Wenn nach der Benutzung ein leichter Rückstau in der Spüle oder in der Badewanne entsteht, sollten Eigentümer schnell handeln. Manch eine Rohrverstopfung lässt sich abwenden, wenn sie im Anfangsstadium behoben wird.

    Weiterlesen
load more hold SHIFT key to load all load all